Fachwoche 2018

Gefängnisse können Orte der Radikalisierung und des Extremismus sein. Deshalb hat sich die Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe (KAGS) im Deutschen Caritasverband in der diesjährigen „Fachwoche Straffälligenhilfe“ mit diesem Thema beschäftigt. Straffällige, die im Gefängnis Ausgrenzung erfahren, können die Ideen radikaler Ideologen verlockend finden. Sie bieten ihnen ein Zugehörigkeitsgefühl und ein vermeintlich Weiterlesen…

25 Jahre Münchner Zentralstelle für Straffälligenhilfe (MZS)

Schon in den 1970er Jahren hatten sich in München mehrere Einzelinitiativen, die sich um Straffällige kümmerten, zusammen geschlossen. Maßgeblich war die Einsicht, dass die Bündelung des Vorhandenen gegenüber den Einzelinitiativen einen Mehrwert darstellt. Vor 25 erfolgte dann die Neugründung als MZS. Seither wird  die Einrichtung durch den Katholischen Männerfürsorgeverein, den bayerischen Landesverband Weiterlesen…

Aktionstage Gefängnis 2018

HINGESEHEN! Gefängnis | Gesundheit | Gesellschaft

Die Aktionstage Gefängnis wollen auf die Situation der Gefangenen aufmerksam machen, auf spezifische Themen und Probleme des Strafvollzugs hinweisen und die Öffentlichkeit für die Thematik sensibilisieren. Im Jahr 2018 finden die Aktionstage vom 21. bis zum 30. September statt. Den Auftakt bildet eine zentrale Veranstaltung in Berlin am 21. September um 17 Uhr im Jugendzentrum PUMPE.

(mehr …)

Neuwahl des Vorstandes, des Vorsitzes und der Stellvertretung der KAGS

Im Herbst 2017 wurde der Vorstand der Katholischen Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe auf der Mitgliederversammlung für die Amtsperiode 2017-2021 neu gewählt. Am 06.02.2018 trat der Vorstand zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Frau Lydia Halbhuber-Gassner wurde erneut zur Vorsitzenden, Frau Dr. Barbara Kappenberg zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die Neuwahl des Vorstandes erbrachte folgende personelle Veränderungen: Weiterlesen…

Erste Aktionstage Gefängnis 2017

Mit den „Aktionstagen Gefängnis“ sollen die Realitäten hinter Gittern sichtbar gemacht und die gesellschaftliche und politische Funktion von Strafe und Gefängnis kritisch hinterfragt werden. Es soll aber auch eine Vernetzung und Organisierung derjenigen Initiativen, Gruppen, Verbände und Einzelpersonen gefördert werden, die Gefangene bei der Wahrnehmung ihrer Interessen unterstützen und/oder sich Weiterlesen…

90 Jahre KAGS

Die KAGS feierte am 7. November 2017 in Berlin ihr 90-jähriges Bestehen zusammen mit ihren Mitgliedern, dem Vorstand und Beirat, sowie geladenen Vertreter(innen) aus Kirche, Politik und Verbänden. Im Mai 1927 fanden sich drei Verbände, die Konferenz der katholischen Strafanstaltsgeistlichen, der „Katholische Fürsorgeverein für Mädchen, Frauen und Kinder“ und der Weiterlesen…

Selbstbestimmung im Gefängnis

Das Leben im Gefängnis bietet den Gefangenen wenig Anregung. Ihr Leben wird in vielerlei Hinsicht von Anderen bestimmt. Dadurch haben sie nur wenig Verhaltens- und Entscheidungsspielräume und Möglichkeiten, eigenverantwortliches Handeln zu erproben. Doch eine selbstbestimmte Verantwortungsübernahme für das eigene Leben ist Voraussetzung für Wiedereingliederung in die Gesellschaft nach dem Gefängnis, Weiterlesen…