Mehr Freiheit wagen

Der Reader zur Fachwoche 2019 ist erschienen. Das Thema der Fachwoche war „Mehr Freiheit wagen“. Etwa elf Millionen Menschen leben weltweit in Gefängnissen. Wie aus dem aktuellen Global Prison Trends Report hervorgeht, sind die meisten Gefängnisse überbelegt. Auch in Deutschland wird nach Ansicht der Fachwelt zu viel eingesperrt. Resozialisierung gilt Weiterlesen…

Orientierungsrahmen zur Zusammenarbeit der freien Straffälligenhilfe mit dem Justizvollzug

Die verbandliche Caritas und die Diakonie haben vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrung in der freien Straffälligenhilfe einen „Orientierungsrahmen zur Zusammenarbeit mit dem Justizvollzug“ entwickelt. Da das Arbeitsfeld sich stetig ändert, wird dieser Orientierungsrahmen in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Die 2021 aktualisierte Version ist nun fertig gestellt worden.

Ich besuche dich – Ehrenamt im Strafvollzug

Die Beiträge des aktuellen Ehrenamtshandbuch 2020 sind nun digital für interessierte Ehrenamtliche und Hauptamtliche im Ehrenamt verfügbar. Was hilft, wenn das Familien- und Freundesnetzwerk nicht mehr trägt? Tatkräftige Mitmenschlichkeit! Ehrenamtliche, die ihren Mitmenschen in Not couragiert und unkompliziert helfen. Ein neues Ehrenamtshandbuch unterstützt Engagierte in sozial-karitativen ehrenamtlichen Netzwerken und Caritas-Konferenzen. Der Weiterlesen…

Reader Fachwoche Straffälligenhilfe 2018

Der Reader zur Fachwoche Straffälligenwoche 2018 ist erschienen. Die Fachwoche hatte sich mit Wegen aus der Radikalisierung beschäftigt. In diesem Zusammenhang hat sie sich mit folgenden Fragen beschäftigt: Was ist Radikalisierung, wie wird sie begünstigt und welche Rolle spielt dabei das Gefängnis? Ausgehend von diesen Fragen befassen sich die Beiträge Weiterlesen…

Integration statt Ausgrenzung

Der ehemalige Vorsitzende und langjähriges Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der KAGS, Werner Nickolai, hat zum Abschluss seiner beruflichen Laufbahn ein Buch veröffentlicht. „Versöhnen statt strafen – integrieren statt ausgrenzen“, die Leitmotive der KAGS sind auch die Leitmotive seiner Arbeit. Er geht nun nach 45 Jahren Sozialer Arbeit – 15 Jahre Weiterlesen…

Alternativen zu Entrechtung und Ausgrenzung

Das Buch beschäftigt sich mit der den Fragen nach Alternativen zu Entrechtung und Ausgrenzung. Zentrale Prozesse der Einteilung und Aufteilung, die die Gesellschaft strukturieren und zu weitgehend legitimierten Ausgrenzungsverhältnissen führen, sind sowohl struktureller als auch individueller Art. Dienste und Angebote werden an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit gebracht oder ihr Auftrag Weiterlesen…

Teilhabe exklusiv

Das Buch dient der kritischen Selbstreflexion derjenigen, die Soziale Arbeit im Bereich diakonischer Wohnungsnotfallhilfe und Straffälligenhilfe leisten, zum einen zur Selbstvergewisserung der eigenen Ansätze, zum anderen der eigenen Positionsentwicklung. Die Beiträge erläutern beispielsweise die Struktur der diakonischen Wohnungsnotfall- und Straffälligenhilfe, greifen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen wie auch die öffentliche Debatte auf Weiterlesen…

Resozialisierung neu Denken

Resozialisierung hat im Justizvollzug eine bereits im Strafvollzugsgesetz verankerte zentrale Bedeutung. Sie wird als vorrangiges Vollzugsziel verstanden. In diesem Prozess kommt der Profession Soziale Arbeit mit ihrem Handlungsfeld der Straffälligenhilfe eine besondere Rolle zu. So geht es einerseits darum, individuelle Problemlösungen zu entwickeln und andererseits, die problemverursachenden oder -ermöglichenden Rahmenbedingungen Weiterlesen…