Fachwoche 2022

In Vorträgen und Arbeitsgruppen wird der Frage nachgegangen, wie Übergänge so gestaltet werden können, dass die Resozialisierung von Menschen in Haft (besser) gelingt. Das Thema Übergangsmanagement wird aus unterschiedlichen Fachrichtungen beleuchtet und es werden Praxisbeispiele aus verschiedenen Bundesländern vorgestellt. Die Fachwoche Straffälligenhilfe ist eine gemeinsame Veranstaltung von Diakonie Deutschland, EBET Weiterlesen…

Fachwoche 2021 nun digital

Die Fachwoche Straffälligenhilfe „Gefangen – bis der Tod uns scheidet.“ wird pandemiebedingt von einer Präsenzveranstaltung in ein digitales Format überführt. Daher können Sie sich nun spontan anmelden. Nähere Informationen auf der Homepage der Fachwoche Straffälligenhilfe.

Mehr Freiheit wagen

Der Reader zur Fachwoche 2019 ist erschienen. Das Thema der Fachwoche war „Mehr Freiheit wagen“. Etwa elf Millionen Menschen leben weltweit in Gefängnissen. Wie aus dem aktuellen Global Prison Trends Report hervorgeht, sind die meisten Gefängnisse überbelegt. Auch in Deutschland wird nach Ansicht der Fachwelt zu viel eingesperrt. Resozialisierung gilt Weiterlesen…

Fachwoche Straffälligenhilfe 2021

Die Fachwoche Straffälligenhilfe 2021wird sich dieses Jahr dem Thema „Gefangen – bis der Tod uns scheidet.“ widmen. Sie findet von Montag, 29.11.2021, bis Mittwoch, 01.12.2021, im   Ev. Augustinerkloster, Erfurt statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Reader Fachwoche Straffälligenhilfe 2018

Der Reader zur Fachwoche Straffälligenwoche 2018 ist erschienen. Die Fachwoche hatte sich mit Wegen aus der Radikalisierung beschäftigt. In diesem Zusammenhang hat sie sich mit folgenden Fragen beschäftigt: Was ist Radikalisierung, wie wird sie begünstigt und welche Rolle spielt dabei das Gefängnis? Ausgehend von diesen Fragen befassen sich die Beiträge Weiterlesen…

Wechsel im Vorstand und in der Geschäftsstelle

Im Rahmen der Fachwoche wurde am 26.11.2018 der bisherige Geschäftsführer Cornelius Wichmann von der Vorsitzenden Lydia Halbhuber-Gassner und der Vertreterin des DCV im Vorstand, Karin Vorhoff, verabschiedet. Cornelius Wichmann war seit 2001 als Geschäftsführer der KAGS und als Referent des DCV für den Bereich der Straffälligenhilfe tätig. Die KAGS dankt Weiterlesen…

Fachwoche 2018

Gefängnisse können Orte der Radikalisierung und des Extremismus sein. Deshalb hat sich die Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe (KAGS) im Deutschen Caritasverband in der diesjährigen „Fachwoche Straffälligenhilfe“ mit diesem Thema beschäftigt. Straffällige, die im Gefängnis Ausgrenzung erfahren, können die Ideen radikaler Ideologen verlockend finden. Sie bieten ihnen ein Zugehörigkeitsgefühl und ein vermeintlich Weiterlesen…

Resozialisierung neu Denken

Resozialisierung hat im Justizvollzug eine bereits im Strafvollzugsgesetz verankerte zentrale Bedeutung. Sie wird als vorrangiges Vollzugsziel verstanden. In diesem Prozess kommt der Profession Soziale Arbeit mit ihrem Handlungsfeld der Straffälligenhilfe eine besondere Rolle zu. So geht es einerseits darum, individuelle Problemlösungen zu entwickeln und andererseits, die problemverursachenden oder -ermöglichenden Rahmenbedingungen Weiterlesen…